Bauernhoftiere hautnah erleben

Krax lädt Schulklassen zu einem Besuch auf einem Bauernhof ein, um Einblick in das Leben der Bauernhoftiere zu erhalten. Die Kinder und Jugendliche lernen die Tiere in ihrer Einzigartigkeit kennen und gehen folgenden Fragen auf den Grund:

  • Warum gibt es Bauernhöfe?
  • Welche Tiere leben auf einem Bauernhof und wie werden sie gehalten?
  • Welche Nahrungsmittel stammen vom Bauernhof (Bezug zum Alltag)?

Die Kinder und Jugendlichen lernen auch die Besitzer kennen und können beobachten, wie sie mit den Tieren umgehen. Dieses Beobachten ist wichtig. Die Tierhalter sind Vorbilder und zeigen den jungen Menschen wie eine Mensch-Tier-Beziehung gelebt werden kann.

Die Bauernhöfe
Folgende zwei Höfe stehen zur Wahl:

  • Lebenshof in Hüntwangen ZH – www.treffpunkttiermensch.ch
    Ann Bachmann: «Besucher erhalten bei uns die Möglichkeit sich vertieft mit Tieren zu befassen. Sie erleben einzigartige Begegnungen und lernen unter fachkundiger Aufsicht, wie man mit den Tieren umgeht und was deren Bedürfnisse sind.»
  • Hatti Erlebnishof in Aeschi bei Spiez BE – www.erlebnishof.ch
    Christina und Stephan Thalmann: «Wir führen als Familie den Hof seit 1989. Unser Hof ist auf die Begegnung von Mensch und Tier ausgerichtet.»

Angebot
Ihre Klasse wird auf Wunsch im Vorfeld durch eine Krax-Tierschutzlehrerin auf den Besuch vorbereitet (während 1–2 Lektionen). Die Kinder und Jugendlichen setzen sich somit bereits «theoretisch» mit den Fragen auseinander und erarbeiten ihren eigenen Fragenkatalog. Es besteht auch die Möglichkeit, dass eine Krax-Tierschutzlehrerin nach dem Besuch vorbeikommt, um das Thema zu vertiefen.

Kosten
Der Besuch auf dem Bauernhof kann dank der Unterstützung durch die Eva Husi-Stiftung kostenlos angeboten werden. Für den Transport steht Ihnen ein Budget in der Höhe von bis zu CHF 600 zur Verfügung.

Angebot buchen